COVID-19 Informationen

Liebe Patientinnen,

liebe Patienten,

 

zum aktuellen Zeitpunkt bitten wir alle Patientinnen und Patienten im gesamten Praxisbereich eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sowie die Abstandsregeln zu beachten.

 

Wir als Physiotherapiepraxis stehen unter ständiger Aufsicht der lokalen Gesundheitsbehörden und sind Bestandteil der medizinischen Infrastruktur. Daher sind wir -trotz der von der Bundesregierung beschlossenen strengeren Maßnahmen- aktuell und auf absehbare Zeit grundsätzlich weiterhin geöffnet.

 

Sollte in unserem Umfeld oder bei Mitarbeitern oder Patienten, ein Corona-Fall auftreten, werden die Behörden informiert, die dann entsprechende Maßnahmen veranlassen.

 

Unsere Praxis arbeitet als zugelassener Gesundheitsdienstleister generell mit hohen Hygienestandards. Aufgrund der aktuellen Situation werden darüber hinaus regelmäßig alle Kontaktflächen wie Handläufe, Türklinken, Armlehnen und Geräte desinfiziert. Wir behandeln derzeit ausschließlich mit Mundschutz. Zusätzlich sorgt unsere Lüftungsanlage für eine ständige Frischluftzufuhr (weitere Informationen siehe unten)!

 

Im Einklang mit den allgemeinen Verhaltensregeln möchten wir Sie bitten, nur notwendige Begleitpersonen (z.B. ein Elternteil, Fahrer/Fahrerin) mit in die Praxis zu bringen.

Außerdem wird sehr sensibel darauf geachtet, dass nur Patienten behandelt werden, die gesund sind und keinerlei Erkältungs- oder Grippesymptome zeigen.

 

Sollten von den Behörden weitere Maßnahmen gefordert werden, so werden diese in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt kurzfristig umgesetzt.

 

Unsere absolute Priorität in diesen Tagen liegt bei dem Schutz Ihrer und auch unserer Gesundheit bei bestmöglicher Behandlung!

 

  

Vielen Dank und bitte bleiben Sie gesund!

 

Ihr Team der Praxis Zur Schönen Aussicht

 

 

Lüftungskonzept, nicht nur in COVID-19 Zeiten:

Unsere Praxis ist mit einer zentralen kontrollierten Be-und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Sie gewährleistet einen konstanten Luftwechsel. Circa alle zwei Stunden wird im kompletten Gebäude die verbrauchte Luft durch Frischluft ersetzt.

 

Wie schnell und stark sich ein Virus innerhalb eines geschlossenen Raumes ausbreiten kann, ist wesentlich vom Luftaustausch abhängig. Frische und saubere Außenluft wird mit belasteter Raumluft ausgetauscht. Dadurch wird die Virenzahl in der Raumluft reduziert, die Viren werden „abgelüftet“.

Eine gute Lüftungssituation verringert somit die Zahl erregerhaltiger feinster Tröpfchen in der Luft und senkt damit das Ansteckungsrisiko in Räumen, in denen sich Erkrankte aufhalten (das gilt übrigens für alle Krankheitserreger und nicht nur für das neue Coronavirus SARS-CoV-2).

  • Durch die Benutzung von hochwertigen Filtern können über Außen- und Zuluftleitungen keine virenbelasteten Tröpfchen in die Räume eingetragen werden
  • Zu- und Abluftleitungen sind strikt voneinander getrennt, potentiell belastete Abluft gelangt nicht in andere Bereiche
  • Auch bei möglichen Leckagen der Leitungen kann keine Abluft entweichen, da das System im Unterdruck betrieben wird