Aktuelles:


Harter Lockdown ab Mittwoch den 16.12.2020

Auch wir haben in diesem harten Lockdown weiterhin für unsere Patienten geöffnet!

Ab dem 16.12.2020 werden wir medizinisch notwendige Behandlungen (Behandlung auf Rezept) weiterhin durchführen und mit bestem Wissen und Gewissen unsere Hygienestandards einhalten.

 

Ihre Termine finden wie gewohnt statt!

 


Teamverstärkung:

Aufgrund des erhöhtem Patientenaufkommens und der daraus resultierenden langen Wartezeiten, freuen wir uns sehr, dass zwei Therapeuten unser Team verstärkt haben!

 

Seit dem 15. September 2020 durften wir Jana Helmke willkommen heißen.

Nach Ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin hat Sie mehrjährige Erfahrung im klinischen Bereich sammeln dürfen und sich durch die Zusatzqualifikation PNF auf den neurologischen Bereich spezialisiert.

Seit dem 02. November 2020 komplettiert Sportphysio- und Manualtherapeut Ole Grandt unser Team.

 

Er arbeitet seit dem Abschluss seiner Berufsausbildung zum Physiotherapeuten schwerpunktmäßig im Bereich der Orthopädie und Chirurgie.

Durch seine Zusatzqualifikationen zum Sportphysio- und Manualtherapeuten hat er mehrjährige Erfahrung in der Behandlung von Fehlbelastungen und der Rehabilitation von akuten Verletzungen sowie Beschwerden direkt nach operativen Behandlungen gesammelt. 

 


Lockdown Light

Liebe Patienten,

 

das Covid-19-Virus stellt Sie und uns vor noch nicht dagewesene Herausforderungen. Trotzdem sind wir weiterhin für Sie da und die verordneten Behandlungen finden auch im November 2020 planmäßig statt! Wir behandeln zu Ihrem und Unserem Schutz unter erhöhten Hygienemaßnahmen und bitten nun auch Sie zu unserem Schutz in Zukunft mit einem Mund-Nase-Schutz in die Praxis zu kommen! Sollten Sie keinen eigenen Mund-Nase-Schutz haben, stellen wir Ihnen gerne eine Alternative zur Verfügung!

 


Covid-19 Info:

Frischluftkonzept nicht nur in Covid-19 Zeiten:

Unsere Praxis ist mit einer zentralen kontrollierten Be-und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Sie gewährleistet einen konstanten Luftwechsel. Circa alle zwei Stunden wird im kompletten Gebäude die verbrauchte Luft durch Frischluft ersetzt.

 

Wie schnell und stark sich ein Virus innerhalb eines geschlossenen Raumes ausbreiten kann, ist wesentlich vom Luftaustausch abhängig. Frische und saubere Außenluft wird mit belasteter Raumluft ausgetauscht. Dadurch wird die Virenzahl in der Raumluft reduziert, die Viren werden „abgelüftet“.

Eine gute Lüftungssituation verringert somit die Zahl erregerhaltiger feinster Tröpfchen in der Luft und senkt damit das Ansteckungsrisiko in Räumen, in denen sich Erkrankte aufhalten (das gilt übrigens für alle Krankheitserreger und nicht nur für das neue Coronavirus SARS-CoV-2).

  • Durch die Benutzung von hochwertigen Filtern können über Außen- und Zuluftleitungen keine virenbelasteten Tröpfchen in die Räume eingetragen werden
  • Zu- und Abluftleitungen sind strikt voneinander getrennt, potentiell belastete Abluft gelangt nicht in andere Bereiche
  • Auch bei möglichen Leckagen der Leitungen kann keine Abluft entweichen, da das System im Unterdruck betrieben wird